Joachim Camerarius der Ältere (1500-1574)

Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Projekt  “Opera Camerarii” (Laufzeit: 1.1.2017-31.12.2019) ist an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg angesiedet. Eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe erarbeitet eine semantische Datenbank, in der die gedruckten Werke (einschließlich der Korrespondenz) des Humanisten Joachim Camerarius des Älteren (1500-1574) bibliographisch erfasst, mit Digitalisaten verlinkt, inhaltlich beschrieben und über semantische Attribut miteinander verknüpft werden.

Ziel ist es, erstmals einen vollständigen Überblick über das umfangreiche Oeuvre des Camerarius zu gewinnen und die Entstehungskontexte und Funktionen seiner Werke zu erhellen. Erfasst werden alle Werke des Camerarius, die zu seinen Lebzeiten im Druck erschienen sind, seine gedruckte Korrespondenz sowie posthume Erstveröffentlichungen.